Nach dem was wir heute aus der HNA erfahren mussten (Artikel hier) werden unsere Chancen, irgendwann einmal wieder im Wasser trainieren zu können, immer geringer. Wenn die Stadt Baunatal das Sportbad nicht öffnet, nützt es auch nichts, dass nach den aktuellen Corona-Verordnungen zumindest für unsere 1. Männermannschaft das Training zulässig wäre. Auch für die Triathleten, die in der 1. Bundesliga antreten, wäre das Tarining im Sportbad zulässig.

Personalkosten für Stadt würden auch kaum zusätzlich entstehen, da unsere Trainer die Aufsichtspflicht haben. Es würde also nur die sowieso anwesende Haustechnik und gegebenenfalls eine Reinigungskraft benötigt. Unsere Trainer sind in den erforderlichen Hygienemaßnahmen durch die Badleitung unterwiesen.

Am härtesten trifft es aber mal wieder die Kleinsten. Wir gehen davon aus, das mittlerweile ein kompletter Jahrgang Kinder, keine Chance hatte schwimmen zu lernen. Schulschwimmen kann ja auch nicht stattfinden. Hoffentlich rächst sich das nicht in naher Zukunft. Die Zahl ertrunkener Kinder ist schon jetzt viel zu hoch.